hintergrundwissen: aura, chakren & energiefeld ~

die aura

Von der traditionellen Wissenschaft bisher nicht bestätigt, finden sich jedoch in allen schamanischen Traditionen der Erde verschiedenste Schilderungen unseres „Energiefeldes“.
Auch wenn die verschiedenen Ebenen der Aura verschiedenste Bezeichnungen haben, ist die Bedeutung und Funktion immer sehr ähnlich. Da es sich bei der ganzen Sache um eine „feinstoffliche“ Ebene handelt, die wir versuchen, mit unserem „grobstofflichen“ Vokabular zu erklären, stoßen wir natürlich sehr schnell an unsere Grenzen.
Die Aura anderer Menschen spüren wir häufig intuitiv, ohne zu wissen, was genau passiert. So füllen manche Menschen mit ihrer Anwesenheit einen ganzen Saal, während andere unbemerkt in einem Raum sitzen können. Wir spüren Zu- und Abneigung in Sekundenbruchteilen, ohne jemanden zu kennen. Wir sprechen manchen Menschen eine besondere Ausstrahlung oder Charisma zu. Wir fühlen uns durch die Anwesenheit eines Menschen gestärkt, eines anderen jedoch wie „ausgelaugt“.

empfehlungen:

Gesunder-Mensch.de – Der Suchdienst für alternative Heilverfahren – mit der Möglichkeit, Seminare und Kurse einzutragen.


Der Seminaranzeiger:
Seminare, Kurse und Fortbildungen kostenlos suchen und ankündigen.

Diese Phänomene lassen sich alle damit erklären, dass jedes Lebewesen von einem eigenen Energiefeld umgeben ist, der Aura. Hellsichtige Menschen können sie sehen, ebenso wie viele Kinder sie auch wahrnehmen, bis sie es sich mit fortschreitendem Alter „abgewöhnen“, da es die Erwachsenen (meist) nicht interessiert.

Der Aufbau der Aura

Wir können uns vorstellen, dass unser Körper von sieben energetischen „Zwiebelschalen“ umgeben ist, die jeweils andere Funktionen wahrnehmen:

auraschichten

Chakren

Das Wort Chakra kommt aus dem Sanskrit und bedeutet „Rad“. Sowohl die chinesische Medizin als auch Yoga beziehen sich auf das Energiesystem der sieben Hauptchakren, die für die Energieverteilung und das energetische Gleichgewicht des Lebewesens verantwortlich sind.

Chakren von vorne

Chakren von vorne

chakra2

Chakren von der Seite

Als Rad sind sie von vorne, als Trichter von der Seite wahrnehmbar. Der Energiefluß findet in Form einer Drehung statt.
Die Farben der Chakren zu behalten, ist relativ einfach, da es sich um einen Farbverlauf aus dem Regenbogen handelt.
Jedes Chakra ist für bestimmte Energien, Funktionen und eine Schicht der Aura zuständig.
Jedem Chakra sind diverse Merkmale zugeordnet, die aus der folgenden Tabelle ersichtlich sind:

Klicken Sie hier, um die Chakren-Tabelle zu öffnen.

Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen.

(Konfuzius)